Liebe Patienten und Patientinnen,

 

- sollten Sie Symptome, die auf ein Coronavirus hindeuten (z.B. Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit, Schnupfen, Husten oder Fieber sowie Durchfall) haben, betreten Sie bitte NICHT ohne telefonische Rücksprache unsere Praxis!

 

- sollten Sie Kontakt mit einem Menschen gehabt haben, der positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, betreten Sie bitte NICHT ohne telefonische Rücksprache unsere Praxis!

 

Nehmen Sie telefonisch Kontakt mit uns auf, wir sind wie gewohnt für Sie da und sorgen für einen möglichst geschützten Ablauf. 

 

Eine geordnete Versorgung schützt Ihre Mitpatienten, das Praxispersonal und damit auch Sie!

Herzlichen Dank!

 

Ihr Praxisteam

 

 

 

GRIPPE ODER CORONAVIRUS?

Wichtig: Wenn Sie Beschwerden wie z.B. Husten, Schnupfen, Fieber haben, ist das Risiko, dass Sie mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert sind, laut Robert Koch-Institut zum aktuellen Zeit- punkt ansteigend. Wahrscheinlicher ist momentan, dass Sie an einer Grippe oder Er- kältungskrankheit leiden. Wenn Sie Beschwerden haben, gehen Sie bitte nicht direkt in Ihre Hausarztpraxis, sondern telefonieren zunächst, um das weitere Vorgehen abzustimmen.

Was ist das Coronavirus?

Seit Dezember 2019 sind in China, inzwischen auch in Europa und den USA vermehrt Fälle von Atemwegserkrankungen durch SARS-CoV-2 aufgetreten (Erkrankungsname: Covid-2019). Eine Übertragung von Mensch zu Mensch ist nachgewiesen; eine Ansteckung ist bereits vor Beginn der Beschwerden möglich.

Nach einer Inkubationszeit von 2-14 Tagen können Beschwerden auftreten, die stark an eine Grippe oder eine Bronchitis erinnern, z.B. Fieber; Husten; Atemnot.

Bin ich am Coronavirus erkrankt oder gefährdet?

Eine Erkrankung sollte abgeklärt werden, wenn Sie Atemwegs- oder Allgemeinbeschwerden (z.B. Fieber, starke Abgeschlagenheit, grippale Symptome) haben

UND/ODER

bis max. 14 Tage vor Erkrankungsbeginn entweder in einem Risikogebiet waren (China, andere südostasiatische und zunehmend auch europäische Länder) oder Kontakt zu einem bestätigtenSARS-CoV-2-Fall hatten oder Risikopatient sind oder in der Pflege, im Krankenhaus oder in einer Arztpraxis arbeiten.

Melden Sie sich in diesem Fall telefonisch bei dem nächstgelegenen Gesundheitsamt oder in Ihrer Hausarztpraxis.

Wie kann ich mich schützen?

Allgemeine Vorsichtsmaßnahmen helfen sowohl vor der Ansteckung mit Grippeviren als auch vor dem SARS-CoV-2-Virus:

  • §  häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife oder Händereinigung mit einem alkoholi- schen Gel (in kleinen Fläschchen in jedem Drogeriemarkt erhältlich)

  • §  “korrektes” Husten/Niesen mit einem Taschentuch vor Mund und Nase und danach Entsor- gung im Abfalleimer ODER Husten/Niesen in den oberen Teil des Ärmels (um ständig einge- setzte Handflächen nicht zu benetzen)

  • §  Halten Sie Abstand 

  • §  Das Tragen von Schutzmasken entsprechend den behördlichen Vorgaben.

  • Reisen

    Von Reisen nach Südostasien und andere betroffene Länder rät das Auswärtige Amt derzeit ab. 

Herzlich willkommen in der Praxis von

Dr. med. Karin Meier

 

Allgemeinmedizin

Im Bereich der hausärztlichen Versorgung bieten wir ein breites Spektrum an.

 

Innere Medizin

Im Bereich der der Inneren Medizin bieten wir vielfältige Untersuchungs- und Behandlungsmethoden an.

 

Hausärztliche Betreuung

Wir führen sowohl Haus- als auch Heimbesuche durch, Sandy Müller unterstützt als VERAH.

 

IGEL- Leistungen

Sollten Sie individuelle Gesundheitsleistungen (IGEL) wünschen, sprechen Sie uns an.